Inklusion

Inklusion – Was bedeutet das?

 “Inklusion heißt wörtlich übersetzt  Zugehörigkeit, also das Gegenteil von Ausgrenzung. Wenn jeder Mensch – mit und ohne Behinderung – überall dabei sein kann, in der Schule, am Arbeitsplatz, im Wohnviertel, in der Freizeit, dann ist das gelungene Inklusion. In einer inklusiven Gesellschaft ist es normal, verschieden zu sein. Jeder ist willkommen.”
(Quelle: www.aktion-mensch.de/themen-informieren-und-diskutieren/was-ist-inklusion.html)

Genau dieses möchten wir an unserer Schule ermöglichen und bieten seit dem Jahr 2013 Gemeinsames Lernen von Kindern mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf an.

So ist es möglich, dass auch Kinder mit einem besonderen Unterstützungsbedarf wohnortnah in der allgemeinen Schule ihres Lebensumfeldes beschult werden können. Wir legen den Schwerpunkt auf die individuelle Förderung aller SchülerInnen, die sich an den verschiedenen Lernausgangslagen der Kinder orientiert, um sie in ihrer Entwicklung zu unterstützen und zu fördern. Die Kinder lernen zielgleich oder zieldifferent in einer Lerngruppe entsprechend den jeweiligen Lehrplänen.

Derzeit arbeiten drei SonderpädagogInnen und eine Sozialpädagogin an den beiden Standorten unserer Schule. Die SonderpädagogInnen sind einem Stufenteam zugeordnet und begleiten die jeweiligen Klassen kontinuierlich durch die Grundschulzeit.

Unsere SchülerInnen haben so oft wie möglich gemeinsamen Unterricht im Klassenverband und so wenig Förderung in räumlich getrennten Kleingruppen wie nötig.